Elfbox weiß, was Du diesen Sommer getan hast…..

Da staunt Ihr, was? Aber wisst Ihr auch, was WIR diesen Sommer getan haben?  Nein… das ganz sicher nicht. Also will ich es Euch gerne erzählen…. macht es Euch gemütlich und lauschet meiner Geschichte der sonderbaren Ereignisse die sich an einem kühlen Sommertag des Jahres 2011 zutrugen…..

Anfang Juli…. irgendwo in Deutschland….

…. manchmal braucht es Jahre, ehe ein Wunsch in Erfüllung geht.
Seit rund 18 Monaten ist der Elfboxblog am Start und noch einiges länger kennen sich die Bücherelfe und Icebox.
Viel haben wir in dieser Zeit erlebt, gelesen und geschrieben… aber….. Wir haben uns noch nie “in echt “ gesehen. Die erfolgreiche Schweizer- Deutsche Co-Produktion ist ein rein virtuelles Produkt, verfasst von Menschen, die sich niemals zuvor gesehen haben und nicht einmal real miteinander sprachen. Bücherelfe und Icebox ist quasi eine reine “Buchstabenfreundschaft”.
Und genau das, haben wir diesen Sommer mal gründlich geändert!

Der Entschluss ist schnell gefasst, der Rest ist reine Organisation. Spontan haut’s das Elfenwesen vor Begeisterung vom Stuhl im Schuldenturm. So viele Jahre einer virtuell-literarisch menschlich geprägten Freundschaft sollen nun endlich greifbar werden. Elfbox zusammen Live und in Farbe. Elfbox zum Anfassen quasi. Es soll zusammenfinden, was schon so lang zusammengehört. Zwei Wochen später bin ich unterwegs.

Icebox goes Switzerland!

Eine Reise ins Ungewisse beginnt… aber wenigstens ist das Wetter schön. Die Sonne scheint je weiter wir nach Süden kommen. Die Droschke schnurrt die über 500 Kilometer vom Icy- ins Elfenland wie am Schnürchen. Ein Treffpunkt ist schnell per Mail und Anruf ausgemacht. Und da bei unserer Ankunft (der Icebox- Gemahl durfte mit) alle Bücherläden in Basel bereits geschlossen haben, soll es in ein Restaurant gehen. Ein Telefonat. Das erste lebendige Zeichen. Sie hört sich sehr nett an, auch wenn ich mich in diesem Moment noch frage, was zum Kuckuck ein “Natel” ist….

Im französischen St. Louis, direkt an der Grenze zu Basel, wird die Droschke geparkt, wir beziehen schnell unser Quartier und dann geht’s auch schon husch husch über die Grenze ins Elfenland.

PKW vs. Tram
Der vereinbarte Treffpunkt liegt nur etwa 4 Kilometer entfernt.
„Na, da fahren wir doch mal eben schnell hin…“ denken wir…
Und in diesem Moment begehen wir einen verhängnisvollen Fehler…..
Wir fahren mit dem Auto!

Basel ist eine wirklich herrliche Stadt mit einem ganz besonderen Ambiente und einem umwerfendem Charme. Wenn Ihr einmal die Gelegenheit habt, dann schaut Euch Basel an!  Aber sollte ich jemals in diese Stadt ziehen und müsste ich dort meinen Lebensunterhalt verdienen, dann…. ja …. dann würde ich ohne Zweifel Fabrikantin für Parkverbotsschilder! Innerhalb kürzester Zeit hätte ich dort sicher ein Vermögen verdient. Dreißig Minuten und einen verzweifelten Anruf später  (gepriesen sei das Natel!) geben wir es auf und fahren zurück zum französischen Hotel, um die Droschke dort abzustellen.
Der nächste Weg führt geradewegs an die Tram- Station und so kommen wir nach einer ruckelig- huckeligen und knapp 10 – minütigen Fahrt mit Basels wohl legendärstem Fortbewegungsmittel, im Herzen der Stadt an.  Ein kurzer suchender Blick an der Haltestelle und wir erkennen uns sofort, auch wenn wir uns noch nie gesehen haben. Den Peter Pan hat die Elfe gleich mitgebracht. Nein. Er trägt kein grünes Hütchen und die Elfe hat auch keine spitzen Ohren. Irgendwie sind wir alle herrlich normal….

Cordonbleu mit E- Reader…..

….Wir verbrachten einen wunderbaren Abend in einem netten Restaurant bei einem netten Essen und noch netteren Gesprächen mit einem herrlich verständlichem Schwitzerduetsch. Während ich ohne Buch und somit eigentlich für dieses Treffen recht nackelig erschien, so hatte ich an diesem Abend noch eine besondere Begegnung.  Mein erster Kontakt mit einem E-Reader, welcher aus der elfschen Handtasche hervor kam. Ein faszinierendes Gerät. Und auch wenn eine ganze Bibliothek hineinpasst, so ist er noch immer leicht zu tragen……  wenn auch für Icebox keine echte Alternative zum klassischen Buch. Dem Abendessen schloss sich ein wunderbarer Spaziergang durch die Stadt an und die Bücherelfe zeigte mir ihre Welt – ihre Stadt.

Fotoshooting – da müsst ihr jetzt durch!

Und Erinnerungsfotos für die Nachwelt wurden natürlich auch gemacht, damit auch ihr mal wisst, wer hinter Elfbox steckt.
So. Da habt ihr den Salat.

links die Elfe / rechts die Icebox

Obwohl die Zeit schon weit fortgeschritten war, standen wir viel zu schnell wieder an einer dieser Tram-Stationen.

Es war ein kurzes aber intensives Treffen, von dem ich viele positive Eindrücke mitgenommen habe. Eine wunderbare Zeit – seien es auch nur ein paar Stunden gewesen, die viel zu schnell vorüber waren. Und natürlich schreit es nach Wiederholung ….ob im Elfen- oder Iceboxland, wer weiß das schon….

Und es spielt eigentlich auch keine Rolle. Kilometerlange Distanzen sind heute im Nu überbrückbar und Elfbox ist sowieso grenzenlos…….

Advertisements

4 Kommentare zu “Elfbox weiß, was Du diesen Sommer getan hast…..

  1. streuner sagt:

    Sehr unterhaltsamer Bericht und tolles Erinnerungsfoto!
    Jetzt kann ich mir doch endlich mal ein richtiges Bild von euch machen – obwohl die Elfe für mich immer noch spitze Ohren hat. Jedenfalls beweist das Foto noch nicht das Gegenteil *g*
    Ihr passt ganz offensichtlich nicht nur blogtechnisch sehr gut zusammen 🙂
    Ich wünsche euch beiden eine schöne, besinnliche und leseintensive Vorweihnachtszeit!
    Liebe Grüße
    streuner

  2. Ailis sagt:

    Es freut mich, dass ihr so ein schönes Treffen hattet, klingt wundervoll! 🙂

  3. Sven Schultze sagt:

    Es ist schön, wenn man über so viele Jahre die selben Leidenschaften teilt.
    Noch schöner ist es wenn man erkennt das man den unbekannte sehr ähnlich ist.
    Man trifft sich und hat sich auf einmal nichts mehr zu sagen. Man kennt sich ja schon.
    Geile Geschichte. Toll geschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s