Ich werde rennen wie ein Schwarzer, um zu leben wie ein Weisser von Christian Ewers

ISBN 9783579068725, Fester Einband, 192 Seiten, Sach-/Fachbuch, erschienen am 01.03.2010 bei Gütersloher Verlagshaus.

Mit „Ich werde rennen wie ein Schwarzer, um zu leben wie ein Weisser“ nimmt uns Christian Ewers, seines Zeichens Reporter des Magazin’s Stern, mit auf einen Tauchgang in den afrikanischen Fussball. In seine Geschichte, seine Vereinspolitik, seine Tragödien.

Er lässt uns einen Blick auf die Talentschmiede der Elfenbeinküste werfen und zeigt auf, wie es in den Traditionsclubs Ghana’s zugeht. Wir lernen Oliver König kennen, der mit erst 35 Jahren zwar ein junger, aber im Umgang mit afrikanischen Fussballern einer der erfahrensten deutschen Agenten ist. Und wir lernen Männer aus den verschiedensten Teilen Afrikas kennen, die eine Gemeinsamkeit haben: Den Traum, mit dem Fussball den vermeintlich goldenen Western zu erobern. Und die von Agenten quer durch Europa geschickt werden und um die sich niemand kümmert, wenn sie nicht permanent Topleistungen erbringen. Wer aber kann das schon, wenn er entwurzelt ist, weg von seiner Familie, umgeben von Menschen, die völlig anders ticken? „Ich wurde geliebt als Fussballer und abgelehnt als Mensch“.

Wir lesen von den Schwierigkeiten, die ein Trainer mit langjähriger Erfahrung in verschiedenen afrikanischen Ländern mit seinem Trainerjob in Ghana hat .„Du musst gewinnen, jedes Wochenende, nur dann hast du Ruhe. Die Fans besitzen eine unglaubliche Macht in Ghana…“

Und wir lernen Afrikaner kennen, die in Europa gestrandet sind und weder vor noch zurück können. Nicht vor, weil keiner sie mehr haben will; nicht zurück, weil ihre Familie in der Heimat nichts von ihrem Scheitern wissen darf. Wer weiss, wie viele ehemalige Fussballprofis ein Leben in der Illegalität in Europa führen; vergessen von ihren ehemaligen Agenten, ihren Clubs?

Fazit: Ein Buch für Menschen, die sich für die Menschen hinter dem afrikanischen Profi-Fussball interessieren. Lesenswert auch für Nicht-Fussballfans, wie ich einer bin.

Wir danken dem Gütersloher Verlagshaus, das uns diesen Titel zur Verfügung gestellt hat.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s